Zum Navigationsmenü

Cuckold Lexikon - Fremdschwängerung

Lexikon: Fremdschwängerung Fremdschwängerung ist eine Phantasie beim Cuckolding. Bei Wifesharern kommt diese eher selten vor, zumindest ist uns kein Bericht in dieser Richtung bekannt. Die Phantasie kann verschiedene Gründe haben: Bei einigen Paaren ist es der klare Wunsch des Cuckolds, der dem ungeschützten Verkehr zwischen seiner Frau und ihrem Lover zustimmt, bei dem eine Schwangerschaft in Kauf genommen wird. Es soll aber auch Cuckold-Paare geben, die ganz gezielt einen Lover zur Fremdschwängerung suchen. Man sollte sich allerdings über die möglicherweise weitreichenden Folgen im Klaren sein: Ist die Frau erstmal schwanger, gibt es kein Zurück mehr aus dieser Situation und aus einem sexuellen Kick wird Realität. Was folgen kann, sind Probleme mit dem biologischen Vater (Lover) zwecks Kindesunterhalt, aber auch gesellschaftliche Probleme, denn die Frau bekommt ein Kind von einem fremden Mann. Wenn das Kind dem gesetzlichen Vater plötzlich gar nicht ähnlich sieht, kann dies ganz schnell peinliche Fragen aufwerfen. Wer sich ernsthaft mit dem Thema Fremdschwängerung beschäftigen möchte, sollte also auch schon im Vorfeld die möglichen Konsequenzen mit einkalkulieren. Es gibt aber auch hier Ausnahmen, bei denen die Fremdschwängerung für alle beteiligten Parteien zufriedenstellend verlaufen ist, wie unser nachfolgendes Beispiel beweist.

Anonyme Fremdschwängerungs-Erfahrung

Rita, meine Frau, hat jetzt seit über 2 Jahren einen festen Lover. Ich bin seit einigen Jahren aufgrund eines gesundheitlichen Problems nicht mehr Zeugungsfähig. Da wir aber trotzdem ein Kind wollten und nur der "natürliche Weg" infrage kam, verbanden wir unseren Wunsch mit dem Thema Cuckolding. Nachdem wir einen geeigneten Lover gefunden hatten, der einer Schwängerung Ritas zustimmte, regelten wir für uns das "Rechtliche". Ich werde der Vater des Kindes sein und wir sehen außerdem davon ab, ihn mit Unterhaltsforderungen zu behelligen. Nachdem wir alles geklärt hatten, konnte unser Projekt starten. Aus einem Nebenzimmer durfte ich den Beiden hin und wieder beim Sex zusehen. Wenn sie alleine zu ihm ging, dann blieb ich daheim und kümmerte mich um den Haushalt. Sie liebt ihn, sagte sie mit vor einiger Zeit. Allerdings auf einer anderen Ebene als mich. Ich finde das auch gut so wie es ist, schließlich würde wohl keine Frau von einem Mann schwanger werden wollen, den sie nicht riechen kann. Die Beiden benutzten von Anfang an kein Kondom zur Verhütung und ließen es direkt drauf ankommen. Ich muss zugeben, dass mich das auch sehr erregte. Es dauerte genau zwei Monate, in denen sich die Beiden bis zu drei Mal wöchentlich trafen, dann war sie auch schon schwanger. Wir waren sehr glücklich. Nach einiger Zeit stand fest, dass das Baby gesund ist. Aus der Beziehung zwischen uns und ihrem Lover ist mittlerweile eine innige Freundschaft geworden. Wir freuen uns alle sehr. Fremdschwängerung geglückt!

Fremdschwängerung

Wenn du mehr über das Thema Fremdschwängerung erfahren möchtest, wirf einen Blick in unsere heißen Wifesharing- und Cuckold-Geschichten. Wenn du schon selbst Erfahrungen mit einer Fremdschwängerung sammeln konntest, schick uns doch deinen Erfahrungsbericht oder deine Story zu! Wir würden uns sehr darüber freuen, deine Geschichte im Wifesharingclub veröffentlichen zu dürfen und so auch anderen Nutzern einen Einblick in diese Lebensweise geben zu können. Wifesharing & Cuckold Lexikon.

Geprüfte WSC-Mitglieder